Anne Frank Schulen / Grundprinzipien

Eine Anne-Frank-Schule übernimmt zwei wichtige Aufgaben: das Erinnerung an Anne Franks Geschichte zu erhalten und die Schülerinnen und Schüler anzuregen, über Themen wie Unabhängigkeit, Differenziertheit und gegenseitigen Respekt nachzudenken. In welcher Weise diese Aufgaben erfüllen, steht frei. Allerdings haben wir einige Grundprinzipien und Richtlinien entworfen.

  1. Schüler und Lehrer handeln im Geist von Annes Idealen. Der Umgang miteinander beruht auf Einheitlichkeit, Gerechtigkeit und gegenseitigem Respekt.
  2. Anne-Frank-Schulen sehen im Stundenplan Zeit vor für die Behandlung des Zweiten Weltkriegs und des Holocaust, für heutige Formen von Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit sowie für Themen wie Freiheit, Diversität und gegenseitiger Respekt.
  3. Die Lehrer regen die Schüler zur Lektüre von Anne Franks Memoire an.
  4.  Um Annes Gedankengut in die Umgebung der Schule hinauszutragen, organisieren Anne-Frank-Schulen Aktivitäten zu den oberhalb genannten Themen.
  5. Anne-Frank-Schulen nehmen am Netzwerk der Anne-Frank-Schulen teil. Sie tauschen Informationen und Ideen aus, beispielsweise über die Homepage.